Eiko Grimberg

The Pool

03. September 2017 - 07. Oktober 2017

Eiko Grimberg behandelt in seinem fotografischen Projekt "The Pool" ein Areal im Moskauer Zentrum, auf dem sich die gesamte Geschichte des 20. Jahrhunderts abzeichnet. Bis 1931 stand dort Russlands größte orthodoxe Kirche. Die Sowjets ließen sie abreißen, um an ihrer Stelle den Palast der Sowjets zu errichten. Nach dem Ausbruch des Krieges wurden die Bauarbeiten zunächst unterbrochen, nach Stalins Tod schließlich war das Projekt endgültig begraben. Anfang der 1960er Jahre wurde dann an dessen Stelle ein Schwimmbad gebaut, das damals wegen seiner modernen Ausstattung Weltruhm erlangte. Direkt nach der Wende wurde das Schwimmbad zugeschüttet und die Erlöserkirche wiedererichtet – in der später die Band Pussy Riot ihren berühmten Auftritt haben sollte. Eiko Grimberg untersucht eine weitgehend ideologiefreie Phase – die Phase des Pools. Er befragt Zeitzeugen und sucht Bildmaterial. Gleichzeitig erkundet er das gegenwärtige Moskau nach architektonischen und künstlerischen Spuren der frühen Sowjetjahre und der Stalinzeit.

Zur Ausstellung erscheint die Edition Melnikow II

Eröffnung
Samstag, 02. September, 20 Uhr
Einführung: Ewgeniy Kasakow

Künstlergespräch und Finissage
Samstag, 07. Oktober, 19.30 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung der Waldemar Koch Stiftung

Info

Melnikow II (2017)
Digital Fine Art Print , 40 x 30 cm

Galerie

Orlikov peron (2017)
Digital Fine Art Print , 40 x 30 cm

Library (2017)
Digital Fine Art Print , 40 x 30 cm

Melnikow III (2017)
Digital Fine Art Print , 40 x 30 cm

Melnikow I (2017)
Digital Fine Art Print , 40 x 30 cm

Cathedral I (2017)
Digital Fine Art Print , 40 x 30 cm

Mokhovaya street (2017)
Digital Fine Art Print , 40 x 30 cm

Kiyevskaya (2017)
Digital Fine Art Print , 40 x 30 cm

Doku